Über Peter Groesdonk

Der Akustikgitarrist Peter Groesdonk fand bereits im Alter von 8 Jahren den Weg zur Gitarre. Stets gefördert von seinem Gitarrenlehrer Peter Karkowski, genoss er seit dem eine umfangreiche klassische Ausbildung am Instrument und in der Theorie. Ein weiterer wichtiger Baustein auf dem Weg hin zu dem heutigen Musiker, war die Begegnung mit dem Gitarristen Jimmy Wahlsteen und seiner Musik. Das erste mal kam er so mit dem Gitarrenstil ‚Fingerstyle‘ in Berührung. Schon bald entstanden Arrangements großer bekannter Hits und eigene Kompositionen, die heute den größten Teil seines Live-Programms ausmachen. Neue Inspirationen fand er bei diversen Master Classes, unter anderem bei Adam Rafferty, Michael Fix und Kosho. Um den Weg zum vollständigen Musiker noch mehr nachzugehen, entschließt er sich 2015 zunächst zum Studium am Institut für Musik in Osnabrück. Ein Jahr später wechselte er nach Dresden an die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber, um bei renommierten Musikern wie Reentko Dirks, Stephan Bormann oder Thomas Fellow zu studieren. 

 

Schon in jungen Jahren sammelte Peter Groesdonk bereits Bühnenerfahrung, bei Klassenvorspielen aber auch bei zahlreichen Wettbewerben. 2014 nahm er an dem Wettbewerb ”Jugend musiziert” in der Kategorie Pop-Gitarre teil und bekam den 2. Preis im Bundeswettbewerb. Neben seinen Solokonzerten teilte er sich schon mit Stars aus der Gitarrenszene, wie Jimmy Wahlsteen, Don Ross, Klaus Boesser-Ferrari oder Peter Kroll-Ploeger die Bühne und hatte 2018 die Möglichkeit bei einer Produktion in einem der renommiertesten Opernhäusern Deutschland, der Semperoper, mitzuwirken.